Meine Erlebnisse

Sonntag, 20. November 2016 - 21:29 Uhr
"KUNST im BARCELON" mit der Koelner Kuenstlerin "Gerda Laufenberg

Am Samstag war ich zu einer Vernissage, der Malerin Frau Gerda Laufenberg im Barcelon Colonia am Heumarkt eingeladen. Dort stellt die Kuenstlerin in der Bar, als auch im darueber liegenden Loft ihre Bilder und einzelne Skulpturen aus. Viele Bilder haben als Thema unserer schoenen Stadt Koeln, aber auch Bilder die interessante Relationen zu einander stehen gibt es zu sehen. Die Kuenstlerin selber ist eine fantastische Malerin ist sie ist zudem eine absolut sympathische Persoenlichkeit.

Die Bilderausstellung koennt ihr waehrend der Oeffnungszeiten im

Barcelon Colonia
Pipinstr. 3
50667 Koeln

anschauen.

www.barcelon-colonia.de

Oeffnungszeiten:

Montag geschlossen
Dienstag bis Donnerstag: 17.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Freitag: 17.00 Uhr bis 03.00 Uhr
Samstag: 14.00 Uhr bis 03.00 Uhr
Sonntag: 14.00 Uhr bis 01.00 Uhr
Feiertags 14.00 Uhr bis 01.00 Uhr

Ihr findet Frau Laufenberg aber auch in ihrem Atelier:

Das Atelier ist geoeffnet:
mittwochs von 14 - 18 Uhr
Muehlenweg 3
50996 Koeln-Rodenkirchen

www.gerdalaufenberg.de
atelier@GerdaLaufenberg.de

Sonntag, 23. Oktober 2016 - 12:48 Uhr
Farina gegenueber - Geburtshaus der Eau de Cologne

Im Rahmen der bundesweiten Veranstaltung "Tag des offenen Denkmals" besuchte ich fuer euch das Farina-Haus, das Geburtshaus der Eau de Cologne. Das Farina-Haus ist seit 1709 Stammsitz von Johann Maria Farina gegenueber dem Juelichs-Platz, der aeltesten Parfumfabrik der Welt. Als ich das Farina-Haus betrat, wurde ich nicht nur von einem wundervollen Duft umfangen, sondern auch sehr freundlich von einer Mitarbeiterin begruesst und nach Schilderung meines Anliegens durfte ich dort dann auch Bilder machen und an den Dueften riechen. Im Farina-Haus findet ihr aber noch mehr, viel mehr. Es gibt dort auch ein Duftmuseum, welches durch die Geschichte des Hauses fuehrt mit vielen Exponaten, wie Bilder, Flacon, Porzellan und Dueften. Einen Besuch des Farina-Hauses moechte ich euch absolut empfehlen, alleine schoen wegen der herrlichen Duefte, der Historie des Hauses und des Duftmuseums. Bilder vom Duftmuseum findet ihr auf der HP vom Farina-Haus.

Ihr findet das Farina-Haus hier:

Johann Maria Farina gegenueber dem Juelichs-Platz GmbH
Obenmarspforten 21
50667 Koeln

Oeffnungszeiten:
Montags-Samstags 10:00-19:00 Uhr
Sonntags 11:00-17:00 Uhr

Das Duftmuseum hat die gleichen Oeffnungszeiten, Fuehrungen finden immer zur vollen Stunde statt und kosten 5,00 Euro pro Person. Schaut ggf. bitte auf der HP nach, in welcher Sprache die Fuehrung erfolgt.

Meinen Dank an Frau Monika Moik, das Farina-Haus, fuer die freundliche Unterstuetzung und Genehmigung der Bilder.

https://farina1709.com/de/

Sonntag, 7. August 2016 - 19:06 Uhr
50er-70er Jahre Festival und Troedelmarkt

Dieses Wochenende gab es wieder viel zusehen. Im Koelner Rheinauhafen gab es zum einen das 50er-70er Jahre Festival. Mit klasse Typen, wundervollen Autos, eine Isetta hatte es mir hier ganz besonders angetan. Als Ausreisser gab es dann auch noch einen Pokemon/Packman zusehen.
Ebenso schoen war der Antikmarkt ... die Zinkbadewannen und Plattenspieler versetzten mich gleich ein Stueck zurueck in meine Kindheit. Diese beide Events sind immer aeusserst sehenswert.

Samstag, 1. August 2015 - 19:00 Uhr
Flaca mein Herz so frei - Vernissage im Bacelon Colonia

Gestern war ich zur Eroeffnung der Vernissage von Mercedes Alejandra Goudet Astudillo(Flaca), unter dem Titel "Flaca mein Herz so frei", eingeladen. Es war einfach fantastisch. Flaca, eine Frau, die Bilder schafft, welche einen einfach in den Bann ziehen.

Gezeigt werden zum einen erotische Bilder, einige unter dem provozierendem Titel Cumshot, gezeigt. Ebenso sind religioese Motive ein immer wiederkehrendes Thema in ihren Bildern. Bilder, die wie ein Triptychon gestaltet sind und zusammen eine wundervolle Komposition ergeben. Bilder, bei denen man das Gefuehl hat, dass sie sich bewegen. "Girls with Guns" eine Studie ueber starke Frauen, die sich durch Kraft und Macht auszeichnen. Von Filmfiguren angefangen bis zu fiktiven Frauen. Meist tauchen auch hier religioese Motive auf.

Flaca selbst ist eine faszinierende Frau, die zwar einen Rollstuhl als Hilfsmittel benoetigt, aber durch ihren Geist und Kunst viel beweglicher ist als manch einer ohne ihn. Die Kunst verleiht ihr wirklich Fluegel.

Zusehen ist die Vernissage im Barcelon Colonia und teilweise Bilder auch im Barceloneta Colonia vom 31.07.2015 19:00 bis zum 25.09.2014 23:00.


http://www.barcelon-colonia.de/
http://www.flacas-art.de/

Sonntag, 5. Juli 2015 - 19:54 Uhr
Parade zum Christopher Street Day (CSD) 2015

Ihr glaubt nicht, wie sehr ich mich gefreut habe, als ich, von einem mir sehr lieben Freund, die Einladung auf einen Wagen bekam. Die Parade, mit dem Thema Vielfalt: lehren, lernen, leben, startete gegen 12:00 und führte mit kleinen Verzögerungen que(e)r durch die Stadt. Und der Wettergott meinte es auch gut mit uns, kein Regen, bis wir am Ziel ankamen. Wir selber waren ein buntes Grüppchen von ca. 20 Personen auf dem Wagen der Stiftung Volker Bechtel - Klaus Schmitter - Köln.

Meinen herzlichsten Dank für die Einladung auf den Wagen geht an Dirk Vongehr, Inhaber der Paradies-Apotheke in Köln und an die Stiftung Volker Bechtel - Klaus Schmitter Köln.

Ältere Beiträge

Anmelden