Lust auf Gemüse

Lust auf Gemüse

Heute hatte ich keine Lust auf Fleisch aber auf Gemüse. Sowohl der Wochenmarkt als auch mein Gemüsefach und Obstschale boten eine reiche Auswahl an Zutaten an. Das meiste war sowieso zu Hause. Genauso kann man mit diesem Rezept dem Wegwerfen vorbeugen. Gemüse, welches nicht mehr so schön ausschaut, kann wunderbar verarbeitet werden.

Entstanden ist dieses Rezept bei mir vor gut 25-30 Jahren, es hat bis jetzt brav in meinem Rezeptbuch verbracht. Nun aber soll es für Euch zu neuer Ehre kommen.

Ratatouille bäuerlich

Zutaten:

4-5 EL Olivenöl
1 Gemüsezwiebel
1 Paprika rot
1 Paprika gelb
1 Paprika grün
1 Zucchino
1 Aubergine
1-2 Fenchelknollen mit Grün
1-2 Tomaten - keine Fleischtomaten
2-3 Zehen junger Knoblauch
¼ l Gemüse- oder auch Rinderbrühe
1 kleine Dose Tomatenmark
Kräuter der Provence
1/2 Bund frischer Thymian
1-2 Stängel Liebstöckel
Zucker, Pfeffer

Zubereitung:

Die Gemüsezwiebel schälen und in größere Stücke schneiden. Den Paprika halbieren, die Kerne entfernen und das Gemüse waschen. Dann nochmals vierteln. Die Zucchini und die Aubergine waschen, den Blüten- und den Stielansatz entfernen, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Fenchel waschen putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, vierteln und den Stielansatz entfernen. Knoblauch anquetschen.
In einer großen Pfanne oder besser in einem Wok reichlich Öl erhitzen. Dann sämtliches Gemüse hineingeben. Alles zusammen ca. 5 - 10 Min. andünsten. Danach gibt man ¼ l Brühe hinzu. Alles zusammen aufkochen lassen. Jetzt gibt das Tomatenmark hinzugeben und mit der Brühe verrühren. Kräuter der Provence hinzugeben und mit Zucker Pfeffer sowie Liebstöckel abschmecken. Als Letztes legt man noch ein 1/2 Bund frischen Thymian hinzu und lässt alles noch ca. 20 Min. kochen.
Das Rezept reicht als Hauptspeise für zwei als Vorspeise für ca. vier Personen.
Dazu einen leichten Rotwein und Baguette.