Thunfisch-Bacon-Pizza

Lust auf Pizza

Wer mag sie nicht?

Nur ist Fertigpizza ist hier nicht mein Ding. Wenn ich manche Zutatenlisten lese, gruselt es mich zutiefst. Also selbermachen, nur wie …

Das möchte ich Euch hier zeigen, sie braucht nur ein wenig länger, als eine gekaufte Pizza. Und wenn genug Teig gemacht wird, ist sie gleichschnell fertig. Der große Vorteil … Du bestimmst den Belag, weißt, was drin ist, keine Zusatzstoffe wie Aromen, Stabilisatoren und Ähnliches.

Thunfisch-Bacon-Pizza

Zuerst mache ich einen Pizzateig à la Hoffmann.

Das Rezept für den Teig bekam ich von meiner liebsten platonischen Schwester Ulla Hoffmann und darf es Euch hier verraten:

Der Teig:

Zutaten:

800 g italienisches „00“ Mehl
200 g italienischer Hartweizengries
650 ml lauwarmes Wasser
1 gestrichener EL Salz
1 gestrichener EL Zucker
2 Päckchen Trockenhefe

Zubereitung:

Die Mehle in einer Schüssel mischen und in der Mitte eine Mulde bilden.
Das Wasser in die Mulde geben.
Restliche Zutaten mit einer Gabel in das Wasser einrühren.

Jetzt nutzt Ihr am besten eine Küchenmaschine, um den Teig ordentlich zu kneten.
Jetzt mit einem feuchten Tuch abdecken und nach 30 Minuten nochmals für 10 Minuten kneten. Danach weiter gehen lassen, bis sich der Teig deutlich vergrößert, verdoppelt, hat.

Dieses Rezept gibt in dieser Menge wirklich eine ziemliche Menge an Teig. Ich halbiere daher für mich die Zutaten, das reicht dann für ca. zwei Pizzen.

Pizzasoße:

Zutaten:

1 Zwiebel, gehackt
3 Knoblauchzehen, gequetscht und grob gehackt
2 Lorbeerblätter
1 Dose geh. Tomaten
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
3-4 Stängel frischer Thymian
Mittelmeergewürzmischung
Salz/Zucker/Pfeffer

Zubereitung:

Öl im Topf erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch und die Lorbeerblätter hinzugeben. Frischen Thymian hinzugeben und glasig werden lassen. Jetzt die gehackten Tomaten hinzufügen, Dose noch zur Hälfte mit klarem Wasser füllen ausspülen und zu den Tomaten geben. Mit der Mittelmeergewürzmischung, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Tomatenmark hinzugeben. Alles langsam eine gute Stunde einköcheln lassen.

Der Belag:

Thunfisch in Öl, abgetropft und in gröbere Stücke gezupft
Bacon, in Scheiben und Stücke geschnitten
Kapern
Knoblauch, gehackt

Bei den Mengenangaben zum Belag habe ich bewusst keine Mengenangaben gemacht, da jeder selber seine Pizza, nach eigenem Geschmack belegen kann. Auch ist natürlich ein gänzlich anderer Belag möglich.

Zubereitung der Pizza:

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf ausrollen, oder mit den Händen entsprechend verteilen. Den Teig mit der Pizzasoße bestreichen, wenn Soße übrig bleibt, kann man diese sehr gut einfrieren, oder auch später als Pastasoße nutzen.

Jetzt jeweils zur Hälfte mit Thunfisch und Bacon belegen. Auf der Thunfischseite mit Kapern ergänzen. Den gehackten Knoblauch über die komplette Pizza geben.

Den Ofen auf 180°C – 200°C vorheizen und ca. 15 – 20 Minuten, dies ist abhängig vom Ofen, auf mittlerer Schiene backen. Zwischendurch immer die Pizza im Ofen kontrollieren, sie darf nicht zu dunkel werden.